7. Juli 2018

REGLEMENT

  • Jeder Teilnehmer darf nur eine Anmeldekarte ausfüllen (Anmeldegebühr 2 Euro), das heißt man kann nur einmal am Einzel und in einer Mannschaft teilnehmen.
  • Es wird mit bloßem Mund gespuckt, jegliche Hilfsmittel und Veränderungen des Kirschsteins sind untersagt.
  • Der Kirschstein muss von den zur Verfügung gestellten Kirschen stammen.
  • Kirschsteine außerhalb der Bahn werden nicht gewertet aber als Spuck gezählt.
  • Als Messpunkt für die Spuckweite gilt die Distanz zwischen der Abspuckmarkierung und der Stelle an der der Stein liegen bleibt.
  • Die Abspuckmarkierung darf nicht übertreten werden.
  • Die Entscheidungen der Spuck-Schiedsrichter bzw. Moderatoren sind unanfechtbar.

QUALIFIKATION – Einzelspucken

  • Jeder Teilnehmer spuckt 3-mal.
  • Die weiteste Weite geht in die Einzelwertung.
  • Die 5 Teilnehmer mit den besten Einzelweiten sind für die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert (je 5 Männer, Frauen und Jugendliche).

QUALIFIKATION – Mannschaftsspucken

  • Eine Mannschaft besteht aus 5 Personen.
  • Jeder Teilnehmer darf 1 Kirschsteine spucken.
  • Die Gesamtsumme der einzelnen Weiten ergibt das Mannschaftsergebnis. (5 x Weite = Summe)
  • Die Besten 3 Mannschaften spucken die Meisterschaft aus.

7. Juli 2018